Taiji

Die Meditativen Bewegungen sind Kraft - Übungen die beide Pole (Gegensätze) hervor bringt. Bewegungen der scheinbaren Gegensätze in Harmonie gebracht. Abfolgen einzelner Übungen (wie Qigong), Bewegung, Stellung, Figuren und Bilder ergeben eine sogenannte Form. Beim üben der Bewegungen werden die Prinzipien, die einer jeden Form zu Grunde liegen, wiederholt, geübt und verinnerlicht. Fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Stichworte Taiji

Ruhe, Gelassenheit, die Mitte finden, gesunde Atmung, Haltungsfehler korrigieren, Meditation, wieder in den Fluss kommen, etc.

Katharina Sorg dipl. Qigong - Lehrerin SGQT EMfit annerkannt und Taiji - Lehrerin